TERMS AND CONDITIONS

Die Terms and Conditions (T&C) von safarihike sind das Kleingedruckte bei Safarihike. Aber durchaus lesenswert und lehrreich!

Die Wanderungen, Hikes und Touren werden von Ellen Horlebein, der Gründerin von safarihike, organisiert und durchgeführt.

Wenn Du ein begeisterter Abenteurer bist, dem auch der Naturschutz am Herzen liegt und bereit bist das Leben so nehmen, wie es kommt, dann bist Du bei safarihike richtig.

Safarihike bringt Gleichgesinnte aus der ganzen Welt auf Reisen zusammen, die sich darauf konzentrieren gemeinsam Beeindruckendes und Außergewöhnliches in der Natur zu lernen und erleben.

Safarihike Unternehmungen sind nicht für jeden

Vielseitige Personen mit persönlicher Flexibilität werden die grösste Freunde an den Unternehmungen von Safarihike haben.

Afrika ist kein Uhrwerk, auf das man sich immer verlassen kann. Hier können Minuten zu Stunden werden und Tage zu Jahre. Dinge werden hier oftmals anders gehandhabt als in Europa.

Unperfekt ist hier oft immer noch mehr als gut genug.

Nicht immer sind asphaltierte Straßen bei der Anreise vorhanden. Es kann zuweilen holprig und staubig werden.

In abgelegenen Gebieten ist manchmal tagelang kein Handy-Empfang.

Bei den Mehrtageswanderungen durch den Busch (vor allem Kruger Pur) sind teils keine sanitären Einrichtungen vorhanden und Wasser zum täglichen Gebrauch wird aus natürlichen Quellen geschöpft. Besonders hier geht es wild zu.

Bei den Mehrtagesaktivitäten, die Camping enthalten, schlafen wir nicht auf zuckersüssen Wattebauschmatratzen. Abgesehen von den Übernachtungen in den Luxus Lodges kann es bei safarihike rustikal zugehen.

Keiner wird hungern, aber auch kulinarisch kann es rustikal zugehen, vor allem wenn wir bei manchen Aktivitäten den Proviant selbst tragen. Das ist keine Gourmet Sterne Küche.

Wir befinden uns in der Regel draußen in der Natur. Diese teilen wir uns mit für manche sehr unliebsamen Kreaturen, wie Spinnen, Mäusen und Schlangen. Wir bewegen uns nicht in einem 100 % keimfreien Versuchslabor vor einer Blaupause. Wir sind echt, lebendig und leben dieses Leben und diesen Trip.

Es kann sein, dass Teilnehmer gebeten werden mitzuhelfen, zum Beispiel beim Kochen, Feuer machen, Aufbau des Lagers usw. Insoweit sind neben Abenteuerlust auch Hilfsbereitschaft und Empathie zuweilen gefragt.

Manche Touren, Wanderungen und Hikes können einen an die persönlichen Grenzen führen. Aber wir sind ein Team und halten zusammen. Wir stärken uns ins schwachen Momenten, trösten uns in schwierigen Situationen, ermutigen uns wenn es brenzlig wird und noch wichtiger: lachen und erleben bis sich die Balken biegen.

Jeder Trip ist einzigartig und Eindrücke hinterlassen ihren Abdruck.

Die Reisebeschreibung der einzelnen Aktivität ist zu berücksichtigen.

Bist du bereit für die Herausforderung?

Sicherheit

Sicherheit hat immer eine hohe Priorität. Bei den Unternehmungen zu Fuß in Gebieten mit Großwild sind immer bewaffnete Ranger dabei, die das letzte Wort haben. Jedem Teilnehmer muss klar sein, dass im Notfall eine Waffe zum Einsatz kommen kann.

Teilnehmer ohne gesunden Menschenverstand sind von jeglichen Aktivitäten ausgeschlossen.

Teilnehmer sind verpflichtet eine Reisekrankenversicherung nachzuweisen (siehe hierzu auch weiter unten zu Gesundheit)

Buchung, Anzahlung und Zahlung

Buchung

Die Buchung einer Aktivität erfolgt per E-Mail unter hallo (at) safarihike.de oder whats app +27 72 5322447.

Nach der Buchungsanfrage wird eine Email zur Bestätigung und weiteren Details versendet.

Die Zahlung der Anzahlung gilt als Annahme der schriftlichen und / oder in Broschüre / Poster oder auf der Website angegebenen Informationen sowie der Terms und Conditions.

Anzahlung

Innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung einer Buchung muss eine nicht erstattbare Anzahlung in Höhe von 20 % des Tourpreises der Mehrtagestouren pro Person geleistet werden, um den Platz zu reservieren / zu buchen, sofern bei der einzelnen Tour nicht etwas anderes angegeben ist.

Tagestouren sind immer bei Buchung vollständig zu zahlen.

Wurde die Anzahlung nicht bis zum vereinbarten Termin bezahlt, wird der Vertrag storniert und es besteht kein Anrecht auf den Platz.

Zahlung zwei

Innerhalb von 30 Tagen nach Buchung ist der Restbetrag zu zahlen.

Bei manchen Touren kann dies abweichen und der Gesamtbetrag insgesamt nach der Buchung fällig werden, weil auch Safarihike zum Beispiel die Unterkünfte direkt bei Buchung vollständig zum Zwecke der finalen Buchung zahlen muss.

Vollständige Zahlung

Der Restbetrag ist immer 90 Tage vor Reisebeginn zu zahlen. Wer also innerhalb von 90 Tagen vor Reiseantritt bucht, hat die vollständige Zahlung zum Zeitpunkt der Buchung zu leisten (Anzahlung zzgl. Restzahlung).

ODER generell möglich: Volle Vorauszahlung mit Buchung.


Stornierung und Rückerstattung nach erfolgter Buchung

Eine Stornierungsanfrage muss schriftlich per E-Mail vom Teilnehmer eingehen. Eine mündliche Mitteilung (oder sms/ whats app) gilt nicht als gültige Stornierung.

Folgende Fristen und Rückerstattungsstaffeln gelten:

30 Tage (ein Monat) oder weniger: Eine Stornierung bis zu 30 Tage vor Reiseantritt führt zu keiner Rückerstattung. (100% Stornogebühr, d. h. keine Rückerstattung)
30 – 90 Tage (ein bis drei Monate): Es fällt eine Stornogebühr von 70% an. 30% werden zurückerstattet.
90 – 150 Tage (drei bis fünf Monate): 30% Stornogebühr. 70% werden zurückerstattet.
150 Tage oder mehr: Eine Stornierung von 150 Tage oder mehr vor Reiseantritt führt zur Rückerstattung geleisteter Zahlungen abzüglich der geleisteten Anzahlung von 20 %.

Beachte bitte, dass die Anzahlung generell nicht erstattungsfähig ist.

Safarihike ist nicht verantwortlich für Stornierungen aufgrund von medizinischen oder familiären Notfällen eines Teilnehmers. Diesbezüglich sollten Teilnehmer über ausreichenden Versicherungsschutz verfügen, so dass die Reiseversicherung die Kosten der Stornierung aufgrund einer akuten Krankheit oder des Todes des Teilnehmers, Ehepartners/Partners, Kinder, Eltern, Schwiegereltern, Schwiegerkinder, Enkelkinder, Geschwistern, Großeltern oder Reisepartnern abdeckt.

Safarihike ist nicht für Stornierung oder Ausfälle wegen Pandemien oder wegen höherer Gewalt o.ä. verantwortlich. Sollten Krieg oder Unruhen oder Streiks oder Naturkatastrophen oder lebensbedrohliche Epidemien ausbrechen oder ähnliche Ereignisse, die die geplante Tour verhindern würden, innerhalb von 2 Wochen vor Abflug auftreten, behält sich Safarihike das Recht vor, bereits verauslagte Beträge einzubehalten, bezahlte Kosten zu übernehmen, den Rest jedoch werden dem Reisenden erstattet.

Dies geschieht unter den Bedingungen, dass die zuständigen Behörden (Auswärtiges Amt o.ä.) direkt davon abraten, zu einem bestimmten Ziel zu reisen. Der Erstattungsanspruch gilt nicht, wenn der Reisende bei der Buchung Kenntnis von der Situation hatte oder wenn die Situation allgemein bekannt ist oder wenn Informationen über die Situation leicht verfügbar waren.

Für den Fall, dass eine solche Situation nach der Abreise eintreten sollte, ist der Teilnehmer für weitere Maßnahmen verantwortlich, d. H. Kosten für etwaige Unterkunft und weiteren Transport. Eine entsprechende Reiseversicherung sollte solche Fälle abdecken. (siehe hierzu auch: https://safarihike.de/?post_type=ufaq&p=166)

Für den Fall, dass eine Unternehmung aufgrund unzureichender Anmeldungen storniert wird, ist Safarihike nicht für die Erstattung nicht erstattbarer Flugtickets verantwortlich.

Es wird immer empfohlen erstattungsfähige Flugtickets zu kaufen.

Buchung ändern

Das Ändern eines Abreisedatums gilt als Stornierung und neue Buchung. Änderungen, die vor 60 Tage vor Reiseantritt (oder dem für die Restzahlung angegebenen Datum) angefordert wurden, können jedoch bei der ursprünglichen Buchung geändert werden. Für alle Änderungen wird eine Gebühr von 200 € pro Teilnehmer erhoben.
Vorsicht: Fluggesellschaften lassen je nach Flugticketart nur bedingt Änderungen zu.

Weitergabe einer Buchung an einen Dritten

Die Weitergabe einer bereits gebuchten Aktivität ist möglich, soweit der neue Teilnehmer die Voraussetzungen erfüllt. Safarihike muss jedoch spätestens einen Monat vor Abflug informiert werden und mit der Übergabe einverstanden sein. Der neue Teilnehmer muss sich an Safarihike wenden und die erforderlichen Informationen für die geänderte Buchung mitteilen. Die Weitergabe-Gebühr beträgt 100 € pro Teilnehmer.


Allgemeiner Flughinweis


Wer keine Flugversicherung abschließt, sollte mit dem Kauf von Flugtickets warten, bis die Aktivität bestätigt ist.

Treffpunkt ist immer das Datum und der Ort, der in der Reiseroute angegeben ist (siehe Reiseroute/Reisebeschreibung).

Jeder Teilnehmer ist dafür verantwortlich zur angegebenen Zeit am angegeben Ort pünktlich zu erscheinen.

Reisen vor oder nach dem Programm sind völlig in Ordnung – teile bitte Safarihike Deine diesbezüglichen Pläne mit.

Allgemeine Hinweise

Safarihike behält sich das Recht vor, ohne Vorwarnung Änderungen an der Reiseroute vorzunehmen, einschließlich Änderungen an Unterkunft und Transport (ähnlich dem gebuchten Standard). Änderungen der Reiseroute berechtigen den Gast nicht zu einer Entschädigung. Sollten sich Änderungen an der Route ergeben, werden Teilnehmer darüber rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.


Mahlzeiten

Die meisten Mahlzeiten werden zusammen an den Orten gegessen, an denen wir übernachten. Lebensmittelbeschränkungen und Allergien können berücksichtigt werden. Diesbezüglich sind entsprechende Informationen rechtzeitig zur Verfügung zu stellen, damit dies bei den Vorbereitungen berücksichtigt werden kann.


Übernachtung

Die Preisgestaltung basiert auf der Maßgabe “halbes Doppelzimmer/Zelt”. Sofern mit keiner bestimmten Person zusammen gebucht wurde, wird ein weiterer Teilnehmer (m/w) zugewiesen. Jede Person hat ihr eigenes Bett bzw. Matratze/Schlafmatte


Gesundheit, Medikamente & internationale Reiseversicherung

Safarihike ist immer bemüht sicherzustellen, dass jede Aktivität ein Erfolg wird.

Im Falle eines unerwarteten Ereignisses ist es jedoch unerlässliche, vollständig geschützt sind. Insoweit ist es notwendig, dass jeder Teilnehmer über ausreichenden Versicherungsschutz verfügt. Siehe hierzu auch: https://safarihike.de/ufaqs/versicherung/

Ausserdem ist jeder Teilnehmer verpflichtet, ausreichend verschreibungspflichtige persönliche Medikamente mitzuführen.

In der Tat kann es ratsam sein, ein kleines persönliches Erste-Hilfe-Set mitzubringen, einschließlich aller bevorzugten Patentarzneimittel.

Jeder Teilnehmer ist dafür verantwortlich, alle notwendigen gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen vor und während der Reise zu treffen.

Es liegt in der Verantwortung des Teilnehmers sicherzustellen, dass er vor Reiseantritt professionellen medizinischen Rat einholt und alle erforderlichen gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen und vorbeugenden Maßnahmen trifft.

Siehe hierzu auch: https://safarihike.de/ufaqs/impfungen-malaria/

Impfungen: Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, sich vor Reiseantritt hinsichtlicher notwendiger und empfohlener Impfungen zu informieren und entsprechende zu handeln. Safarihike kann keinen medizinischen Rat erteilen. Der Hausarzt und Tropenmediziner ist der richtige Ansprechpartner.

Fitness: Es wird erwartet, dass das der Tour angemessene Fitnessniveau bei dem Teilnehmer vorhanden ist. Wir erklimmen und erwandern kleinere Berge und gehen lange Strecken, wenngleich in einem angenehmen Tempo mit vielen Pausen.

Von den Teilnehmern bei der Kruger Pur Tour wird auch erwartet, dass sie ihre eigenen Rucksäcke (bis zu 18 Kilogramm) mit sich führen und damit wandern.

Es liegt in der Verantwortung jedes Teilnehmers, körperlich fit genug zu sein, um an der Tour teilnehmen zu können.

Sofern ein Teilnehmer für andere Gäste eine Behinderung in der Ausübung der Aktivität darstellt, kann dieser Teilnehmer von der Teilnahme an den verbleibenden Aktivitäten ausgeschlossen werden. Dies wird von Safarihike vor Ort beurteilt und notfalls umgesetzt.

Chronische Krankheiten müssen vor der Abreise bekannt gegeben werden (alle gesundheitsbezogenen Fragen sind vertraulich und werden nur im Notfall verwendet).

Sollte ein Teilnehmer krank werden oder einen Unfall erleiden oder etwas, das den Teilnehmer daran hindert, an Aktivitäten oder dem Rest der Tour teilzunehmen, gibt es keine Entschädigung von Safarihike. Auf die individuelle Reiseversicherung.

Jeder Teilnehmer ist dafür verantwortlich, zu überprüfen, ob die erhaltenen Dokumente mit dem bestellten Produkt übereinstimmen, und wenn nicht safarihike unverzüglich zu informieren.

Es liegt in der Verantwortung der Teilnehmer, alle an ihn gesendeten Informationen zu lesen und zu verstehen, die in den Terms und Conditions sowie auf der Website angegeben sind.

Die Anweisungen, die von Safarihike während einer Tour erfolgen, sind zu befolgen. Dies gilt für die gesamte Tour, insbesondere aber für Aktivitäten in Gebieten mit gefährlichem Wild.

Es liegt auch in der Verantwortung jedes Teilnehmers, sich den örtlichen Besonderheiten anzupassen, so dass weder andere Teilnehmer, weitere mit der Aktivität verbundene Partner und Individuen nicht beleidigt werden und kulturelle Unterschiede ausreichend akzeptiert werden. Sollte ein Teilnehmer dem nicht Folge leisten, wird er für den Rest der Tour ausgeschlossen. Es erfolgt insoweit keine Entschädigung und der Teilnehmer ist nach Ausschluss für die Situation alleine verantwortlich.

Die Aktivitäten von Safarihike entsprechen den Standards, die von Reiseveranstaltern für Pauschalreisen nach Maßgabe europäischer Anbieter festgelegt wurden. Entsprechend besteht ein hoher Standard im Hinblick auf Qualität und Ethik.

Safarihike ist ein in Eswatini registriertes Unternehmen und unterliegt daher nicht dem deutschen Reiserecht. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt im Königreich Eswatini.

Safarihike behält sich das Recht vor, nicht für Druckfehler und Preisänderungen der Touren aufgrund von Änderungen von lokalen Kosten haftbar gemacht zu werden.

Es wird keine Verantwortung übernommen für Schäden, Änderungen, Unfälle, Verzögerungen usw. als Folge von Vertragsverletzungen, Streiks, Wetter oder Bedingungen, die Safarihike nicht kontrollieren kann.

Für den Fall, dass für die Durchführung einer Tour Buchungen bei Dritten erfolgen, z.B. bei den Busch Wanderungen im Krüger Nationalpark, werden personenbezogene Daten an Dritte weiter. Dies gilt nur im Zusammenhang mit der Durchführung der gebuchten Tour. Safarihike speichert und behandelt personenbezogene Daten stets mit Diskretion und Vertraulichkeit.

Terms and Conditions


VISA und Einreise

Jeder Teilnehmer hat sicherzustellen, dass er/sie die Einreisebedingungen erfüllt (passabhängig). Grundsätzlich gilt weiterhin, dass der Reisepass mindestens sechs Monate ab dem Datum der Einreise gültig sein muss und dass mindestens zwei leere Seiten in dem Reisepass vorhanden sind (die Rückseite zählt nicht).

Siehe hierzu auch: https://safarihike.de/ufaqs/visa-und-einreise/

Geld, Währung & Trinkgeld:

Geld & Währung

Die einzelnen Länder im südlichen Afrika haben eigene Währungen.

Südafrika – SA Rand
Namibia – Namibischer Dollar und SA Rand
Botswana – Botswana Pula
Sambia – Sambian Kwacha
Mosambik – Mosambik Metical
Simbabwe – nur US $ * Bargeld
Eswatini – Emalangeni und SA Rand

Hier kannst Du den aktuellen Euro / Rand Kurs einsehen.

Kreditkarten werden allgemein akzeptiert und sind allgemeines Zahlungsmittel neben diversen Bezahl Apps. Euro und US Dollar sind kein gängiges Bar-Zahlungsmittel.

Safarihike nutzt die Visa Card 1 Plus Kreditkarte, die einwandfrei funktioniert.

Geldautomaten (ATMs) sind weit verbreitet. Bargeld kann zum Umtausch bei Banken und Wechselstuben mitgebracht werden (zuweilen zeitaufwändig)

Siehe hierzu auch: https://safarihike.de/ufaqs/geld-waehrung-reise-suedafrika-eswatini/

Trinkgeld

In einigen Situationen ist das Geben von Trinkgeld ggf. angemessen, liegt aber letztlich immer im Ermessen jedes Teilnehmers.

Herzlichen Glückwunsch

Du hast es bis zum Ende der Terms and Conditions geschafft. Jetzt wird es aber Zeit für das nächste Abenteuer!

Have an adventure