Covid 19

Breaking News Update am 17. September:

Südafrika öffnet die Landesgrenzen, sowohl für die Einreise auf dem Landweg als auch über die drei internationalen Flughäfen.

Die nächsten Tage werden nun die genaueren Informationen bringen, wie zum Beispiel welche Covid-Tests werden akzeptiert.

Weiterhin nun das Abwarten wie die Regierungen in Eswatini sowie den Nachbarländern reagieren und welche Ankündigungen von dort erfolgen werden. Sowie die Frage wie die Bundesregierung reagiert und ob eine Quarantäne nach Rückkehr nach Deutschland notwendig sein wird oder nicht. Es bleibt also spannend. Aber die grosse Hürde ist erstmal genommen!

Welcome back!

Alte Fassung:

Unzählige Fragen sind in den letzten Tagen, wie eigentlich aktuell die Situation mit Covid 19 ist, aufgekommen, weil viele einfach totales Fernweh nach Afrika haben und wieder in die Länder der Big 5 reisen wollen.

Das Coronavirus ist sich aber weiterhin am ausbreiten und die Grenzen der verschiedenen Länder im südlichen Afrika sind unverändert, also seit Mitte März 2020, geschlossen. Damit sind alle Reisen, Reiseideen und Pläne weiterhin “eingefroren”.

Gegen die Auswirkungen des Virus können wir wenig tun.

Viele Ziele in Afrika haben ihre Grenzen geschlossen und landesweite Sperren erzwungen, um die Verbreitung des Virus zu begrenzen. Dies trifft eben weiterhin für das südliche Afrika zu – anders als zum Beispiel in Ostafrika.

In den Heimatländern von Safarihike, in Eswatini und Südafrika, haben die Behörden im März 2020 schnell und proaktiv reagiert. Seither sind wir quasi abgeschottet.

Safarihike bleibt weiterhin zuversichtlich, dass das Reisen aber innerhalb von 6 bis 12 Monaten wieder aufgenommen werden kann.

Wer derzeit plant Südafrika oder Eswatini zu besuchen steht nach wie vor vor der Besonderheit, dass eine Einreise für touristische Zwecke nicht möglich ist.

Wie geht es weiter?

Safarihike hat bereits sämtliche Anforderungen angepasst, um das Reisen nach dem COVID19-Ausbruch so schnell wie möglich Corona-konform wieder zu ermöglichen.

Insoweit wurden interne Abläufe an externe Vorgaben und Empfehlungen angepasst, um sicherzustellen, dass Fahrzeuge, Ausrüstung und weiteres Zubehör stets gründlich gereinigt und desinfiziert wird. Die für etwaige Teilnahmen auszufüllenden Listen und Papiere liegen bereit. Die von den offiziellen Stellen ständig aktualisierten Informationen sind bekannt und safarihike verfolgt die Stellungnahmen und Updates.

Wen es interessiert, kann einen Blick in die Guidelines für Eswatini werfen:

ESWATINI-TOURISM-COVID-19-HEALTH-SAFETY-GUIDELINES-Print_compressed
Herunterladen

Um aktuelle Informationen zu Grenzschließungen und Sperrungen in den Ländern zu erhalten, in denen offizielle Erklärungen veröffentlicht wurden, geht es mit diesen Links weiter.

Eswatini

Auswärtiges Amt Deutschland zu Eswatini

Bundesministerium Österreich zu Eswatini

Schweizerische Eidgenossenschaft zu Eswatini

BLOG ARTIKEL

Ein Blog Artikel aus Eswatini zum Stand der Dinge Ende Juli 2020 findest du

Südafrika

Ministry of Health zu Südafrika (englisch)

Auswärtiges Amt Deutschland zu Südafrika

Bundesministerium Österreich zu Südafrika

Schweizerische Eidgenossenschaft zu Südafrika

Corona Coivd 19
Covid 19 affecting the world

Hast Du noch unbeantwortete Fragen?

Bitte zögere nicht, safarihike zu kontaktieren um Deine Frage zu stellen und beantwortet zu bekommen. Schreibe am besten eine Email oder schicke eine Nachricht über WhatsApp.

Safarihike freut sich, Dich bzw. Euch in naher Zukunft (wieder) in Afrika begrüßen zu dürfen.

Stand: Anfang August 2020

Reise ist die Sehnsucht nach dem Leben

Kurt Tucholsky

Kennst Du schon Pinterest ?