Fitnesslevel

Veröffentlicht von safarihike am

Der angemessene Fitnesslevel hängt von der gewählten Wanderung ab. Man muss kein Athlet sein um die jeweiligen Wanderungen und Hikes zu meistern, aber ein gewisses Maß an Fitness erleichtert einem das Leben. In der Regel können die Touren an die Teilnehmer- und Gruppenstärke angepasst werden.

Vor allem wenn es bergauf geht, steigen wir langsam und achten darauf, dass wir ausreichend trinken. Wir sind nicht auf der Jagd sondern wollen die Natur und unsere gemeinsame Zeit geniessen.

Es wird immer das Tempo des langsamsten Wanderers gelaufen und ohnehin viele Pausen gemacht, um die atemberaubende Aussicht zu genießen und die kleinen und grossen Wunder der Natur zu erleben.

Bei Halbtages-, Ganztagestouren und Mehrtagestouren ohne Gepäck haben wir einen Tagesrucksack mit ausreichend Wasser, Wegverpflegung und Sonnenschutz (ggf. Regenschutz) mit. Hobbyfotografen tragen mit ihrer Fotoausrüstung in der Regel freiwillig ein paar extra Kilos.

Bei den Mehrtagestouren mit Gepäck sowie der Busch-Safari mit Gepäck durch den Krüger-Nationalpark wird von den Gästen erwartet, dass sie ihren eigenen Rucksack tragen. Die Rucksäcke wiegen normalerweise etwa 15 bis 18 kg. Man muss also stark genug sein, um diesen 4 Tage lang durch den Busch zu tragen.

Es wird insoweit empfohlen, dass das Rucksackgewicht nicht mehr als 25 % des Körpergewichts beträgt. Für eine Person mit einem Gewicht von 70 kg entspricht dies 17,5 kg.

backpacks
Bei den Mehrtagestouren mit Gepäck sind wir unsere eigenen Esel
Kategorien: