Umbenennung: der neue Name von Swasiland lautet Eswatini – oder wie ein Land seinen rechtmäßigen Namen zurückerobert

Veröffentlicht von safarihike am

Nach der Umbenennung von Swasiland lautet der neue Name nun Eswatini. Damit ist es nun das Königreich Eswatini (Kingdom of Eswatini) und nicht mehr das Königreich Swasiland (Kingdom of Swaziland).

Zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Swasilands von der britischen Herrschaft gab der König des Landes, König Mswati III, am 19. April 2018 diese überraschende Ankündigung bekannt:

Das afrikanische Land würde nicht länger unter seinem Kolonialnamen Swasiland (engl. Swaziland) auftreten. Stattdessen würde das Land wieder unter dem indigenen Namen Eswatini bekannt sein, was „das Land der Swazis“ oder “Ort der Swazis” bedeutet. Damit wurde das Relikt der Kolonialzeit ad acta gelegt.

Damit war der alte neue Name besiegelt: Eswatini.

Flagge Eswatini. Auch nach der Umbenennung von Swasiland in Eswatini ist sie gleich geblieben
Flagge von Eswatini – Die Flagge ist nach der Umbenennung gleich geblieben
Die heutige Swazi-Flagge, die seit 1967 verwendet wird, besteht aus einem schwarz-weißen Schild auf einem hellen Hintergrund aus Blau, Gelb und Rot. Der Schild zeigt Rassenharmonie und ist auch Teil der Waffen des Regiments „Sotja“ (Soldat), das im Zweiten Weltkrieg diente. Das Blau repräsentiert den Himmel. Das Gelb steht für Gold oder den Mineralreichtum des Landes. und das Rot ist der reiche fruchtbare Boden von Eswatini.



Die Ankündigung bzgl. der Umbenennung von Swasiland in Eswatini kam nicht ohne anfängliche Verwirrung.

In siSwati wörtlich übersetzt, sagte der König während seiner Ansprache:

“Das Königreich von eSwatini wird jetzt als das Königreich von eSwatini bekannt sein.”

Erst als die englische Übersetzung über die Sprecher gesprochen wurde, verstanden und reagierten die Leute. Es hat einen überraschten, aber enthusiastischen Applaus gegeben.

Obwohl die Vermarktung des neuen Namens eine Herausforderung war und nach wie vor ist, sind die Bewohner mit der Änderung überwiegend zufrieden. Auch zwei Jahre nach der Umbenennung von Swasiland in Eswatini hat sich der neue Name nicht überall durchgesetzt. Das wird vermutlich noch ein paar Jahre in Anspruch nehmen.

Immerhin passiert es in der heutigen Zeit auch eher selten, dass sich ein Land umbenennt. Insofern ist es nicht überraschend, dass so ein Prozess eine Weile dauert.

Was macht Eswatini eigentlich aus ?


Das Binnenland im Südosten Afrikas mag klein sein, aber seine Landschaft ist vielfältig, sowohl mit einer kühlen Bergregion als auch mit einer heißen und trockenen Tieflandregionen.

Semi-fortschrittliche Gesetze zugunsten der Umwelt haben die Landschaften teilweise geschützt, die für Bewohner und Besucher eine beliebte Attraktion darstellen, weil sie Nationalpark bzw. Naturschutzgebiete sind und zugleich auch Heimat der Big 5 darstellen.

Weitere Infos über Eswatini sind unter anderem auch unter den FAQs zu finden.

Man kann eigentlich nicht anders, als die natürliche Schönheit des Landes mit seinen wunderschönen, endlosen Bergen und Landschaften zu bewundern. Es ist unglaublich grün und oft noch sehr wild.

Die verschiedenen Wildreservate sind neben vielen anderen Attraktionen ein Anziehungspunkt für Touristen, aber auch für die Menschen, die hier leben. Das Land ist nach wie vor tief mit seiner Kultur verwurzelt, deren Höhepunkte die verschiedenen Feste sind, wie zum Beispiel der Umhlanga oder der Incwala darstellen.

Umhlanga Reed Dance in Eswatini (vormals Swaziland)
Umhlanga Maidens



Fährt man quer durchs Land über die verschiedenen Landstrassen, merkt man schnell, dass sich die Landschaft ständig ändert. Die vielen lebhaften Swazi-Märkte und Geschäfte laden zum Bummeln und verweilen ein.

Eswatini ist so ein wunderschönes Land mit einer warmen Atmosphäre. Die Menschen sind freundlich, humorvoll und dankbar für jeden Besucher und Touristen.

Das Land ist verhältnismäßig klein, gerade mal so groß wie der benachbarte Krüger Nationalpark. Aber das erleichtert die Navigation und Zeiten im Auto beim Erkunden.

Gerade als Tourist kann man schnell die Erfahrung machen, dass die Menschen einem helfen, den Weg zu finden, wenn man trotz der geringen Größe des Landes mal “lost” ist, weil man den Abzweig verpasst hat.

Wie lebt es sich eigentlich in Eswatini ?

Eswatini ist so ein schönes Land mit einer warmen Atmosphäre. Die beiden großen städtischen Zentren des Landes, Mbabane (die Hauptstadt) und Manzini (die größte Stadt), sind im Vergleich zu anderen Ländern immer noch klein (nur 76.000 bzw. 110.000 Einwohner). Bewegt man sich im Zentrum der statt merkt man schnell, daß es nicht schnell zugeht. Die Menschen sind selten in Eile sind. Sie selbst sagen von sich, dass sie sich gerne Zeit nehmen und Dinge gemächlich und entspannt angehen.

Die meisten Bewohner sprechen sowohl Englisch als auch SiSwati, aber die Bewohner schätzen die Verwendung von SiSwati für eine Begrüssung und Verabschiedung.

Kulturelles Erbe & Feste

Das kulturelle Erbe des Landes zu feiern, ist auch ein wichtiger Teil des Lebens hier.

Der Ried-Tanz (Umhlanga/Reed Dance), der jedes Jahr im September stattfindet, beginnt damit, dass junge Frauen große Schilfrohre schneiden, um sie der Königinmutter von eSwatini zu präsentieren, und sich dann für eine große Gesangs- und Tanzperformance in traditioneller Kleidung kleiden.

Swazi Krieger während des Incwala in Eswatini (vormals Swaziland)
Swazi Krieger während des Incwala

Das Incwala-Festival, das zwischen Dezember und Januar stattfindet, markiert die Feier des Königtums und beinhaltet ein tagelanges Reinigungsritual, einen großen Festzug mit dem König und dem Militär in vollem Ornat und ein großes Feuer, bei dem bestimmte Gegenstände verbrannt werden.

Ein paar Fakten und Zahlen



Als eine der letzten absoluten Monarchien der Welt hat eSwatini in den letzten Jahren mit erheblichen Wohlstandsunterschieden zwischen Regierungsbeamten (einschließlich König Mswati III und seiner Mutter) und Bürgern zu kämpfen. Das Goldene Jubiläum (50/50) war sehr teuer und zeigte einige der Dualitäten zwischen dem Feiern der Kultur und der Frustration mit der Regierung.

Das Land verbietet politische Oppositionsparteien, und Bürger können für die Kritik an der Regierung oder am König bestraft werden. Reporter ohne Grenzen ordnet Eswatini auf Platz 141 von 180 ein.

Das Land hat auch mit der weltweit höchsten HIV / AIDS-Rate zu kämpfen, hat jedoch in den letzten zehn Jahren große Fortschritte bei der Verbesserung des Zugangs zu antiretroviralen Behandlungen erzielt. Dennoch kann der Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung im Allgemeinen eingeschränkt sein, so dass sich viele Expats für die Gesundheitsversorgung in das benachbarte Südafrika begeben. Selbst ein simpler Zahnarztbesuch kann dann mal zwei Tage in Anspruch nehmen oder man versucht es auf dem Weg nach Johannesburg oder Durban zu verbinden.

Trotz der wirtschaftlichen Kämpfe des Landes spiegelt sich der immense Stolz und das Engagement für den sozialen Wandel in internationalen Ereignissen wie dem Bushfire Music Festival wieder, bei dem rund 40.000 Besucher aus der ganzen Welt ins Ezulwini Valley, dem „Tal des Himmels“ von Eswatini zwischen Mbabane und Manzini, kommen.

Bushfire Festival Eswatini

Das Festival findet jährlich im Mai statt und beherbergt Musik-Acts sowie kreative Workshops und Gastredner.

Viele der Gewinne gehen an lokale Wohltätigkeitsorganisationen wie Young Heroes, die direkt mit AIDS-Waisen zusammenarbeiten.

Aufgrund der weltweiten Corona Covid 19 Krise wurde Bushfire 2020 wie alle Großveranstaltungen weltweit in 2020 abgesagt. 2021 geht es dann weiter.

VORSICHT

Wer nach Eswatini reist, muss sich darauf gefasst machen, sich in die Menschen, die Kultur und das Land zu verlieben.

Egal ob Swaziland, Swasiland oder Eswatini – der Kern bleibt.

Ubuntu lebt weiter . Ubuntu – das Wort bedeutet ein Gefühl der gemeinsamen Menschlichkeit gegenüber anderen und eine Anerkennung des Lebens als Teil einer größeren Gemeinschaft.

Lonely Planet Voting 2020

Nicht umsonst wurde Eswatini im Jahr 2020 von Lonely Planet auf Platz 5 gewählt in der Kategorie “Best in Travel 2020 – Top Countries” . Herzlichen Glückwunsch Du kleines Königreich.

Am Ende des Tages hat die Umbenennung und der neue Name von Swasiland bzw. Swaziland in Eswatini nichts Neues gebracht. Es ist und bleibt das Land der Swazis.

Wappen Eswatini
Wappen Eswatini

Das königliche / Regierungswappen

Der Löwe (Ingwenyama) repräsentiert den König und der Elefant (Indlovukazi oder große Elefantin) zeigt die Königinmutter. Beide unterstützen einen Swazi-Schild. Über dem Schild befindet sich die Federkrone des Königs, die während der Incwala-Zeremonie getragen wird. Ganz unten steht das nationale Motto „Siyinqaba“ – Wir sind die Festung.

Nilpferd
Nicht nur Nilpferde, sondern auch die Big 5 haben ein zu Hause in Eswatini

Willst Du mehr über Eswatini, vormals Swasiland, erfahren? Dann schaue mal auf

Dein Online Reiseratgeber mit Herz über das Königreich Eswatini.

Kennst Du schon Pinterest ?